3. Seniorenstammtisch der Fandom – Oldies

So. Das Wochenende ist fast vorbei und der 3.Seniorenstammtisch der Fandom-Oldies, zu dem ich die Ehre hatte eingeladen worden zu sein, Geschichte. Natürlich waren längst nicht alle da, die Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre Rang und Namen innerhalb der Fan-Szene besessen haben. Aber doch so einige.

Ein erstaunliches Resümee für mich ist, dass ein guter Teil der Leute von damals, nicht nur dem Genre treu geblieben sind, sondern, dass das Genre im weiteren Sinn, auch zu ihrem Beruf gehört. Da gibt es nicht nur heute erfolgreiche Autoren, Zeichner, Lektoren, Medien-Beauftragte und Journalisten die im Genre arbeiten.

Mit Dirk van den Boom gab es sogar einen waschechten, vom Science Fiction Club Deutschland gekürten, Preisträger in der Kategorie »Bester deutschsprachiger Roman«. Oder ein Olaf Brill, der sich seinen Jugendtraum erfüllt hat und einen Perry Rhodan Roman schreiben durfte. André Piotrowski, der als professioneller Lektor unter anderen für den ATLANTIS-Verlag tätig ist. Und viele andere. Da kam ich mir mit meinen paar hundert im Selfpublishing-Bereich verkauften STERNENREICH-Romanen schon beinahe unbedeutend vor.

Eingeladen hatte Carsten Scheibe von Falkensee.aktuell, der uns das Wochenende mit einem ansprechenden Rahmenprogramm bespaßt hat. Alles im Detail jetzt wiedergeben zu wollen, wäre für Außenstehende wohl eher langweilig. Aber ich kann jedem versichern, ich hatte viel Spaß dabei. Grüße gehen deshalb an Carsten Scheibe, Dirk van den Boom, Olaf Brill, Ulrich Bettermann, Markus Wolf, Stefan Hoffmann, Michael Gierse, Heiko Schulze, André Piotrowski und Peter Herfurth-Jesse. Danke, dass ich dabei sein durfte.