„Gus Masters“ – Die Reihe

In meiner Jugend habe ich nicht nur alles an Science Fiction verschlungen, dessen ich habhaft werden konnte. WESTERN waren eine Zeit lang auch „mein Ding“. Wer kennt sie nicht, die LASSITER-, G.F. UNGER- oder WYATT EARP-Romane. Die waren schnell zu lesen, in schier endloser Zahl verfügbar und gebraucht und billig auf dem Wochenmarkt zu haben.

Und warum sollen Untote auch immer nur heute durch die Gegend schlurfen. Das einzige Problem dabei war die einigermaßen plausible Erklärung für ihre Existenz. Denn Virenlabore gab es 1869 noch nicht so viele. Diese Ausgangspunkte waren schließlich der Grundstein für die Idee eines totalen Genre-Mixes. Wenn ich schon Western und Horror miteinander verbinde, dann kann ich doch Science Fiction und ein bisschen Fantasy auch noch mit einbringen.

Genau wie bei ZOMBIECALYPSE sind meine Erwartungen was die Verkaufszahlen anbelangt nicht sonderlich hoch gesteckt. Allerdings lassen der Zuspruch von ein paar Beta-Lesern und die Zahl der Vorbesteller bei Amazon mich frohen Mutes sein, dass zumindest die Kosten für Lektorat und Cover wieder hereinkommen werden. GUS MASTERS: Lilith ist offiziell ab dem 1. Mai 2018 bei AMAZON als Kindle, Taschenbuch oder kostenlos über KindleUnlimited verfügbar. Band zwei »Der Baron« folgt dann im Herbst. Und der dritte Band im Frühjahr 2019. Und, bye the way, die SEEWÖLFE habe ich damals auch ganz gerne gelesen. 😉

Der Klappentext:

Im Jahr 1869 führt Gus Masters als Scout einen der letzten Siedlertrecks von St.Louis auf dem Oregon Trail bis nach Oregon City. Doch, kurz vor den Rocky Mountains wird der Treck von einer Horde merkwürdiger Gestalten attackiert. Um einen ihrer Verletzten behandeln zu lassen, suchen sie den nahegelegenen Ort Gumble auf.
Doch auch hier gerät Gus Masters mit Untoten zusammen. Und dann tauchen auch noch merkwürdige Fremde auf, die eine unglaubliche Geschichte zu erzählen haben.

Und eine Mega-Leseprobe findet sich dann hier.