Meilensteine

Es ist mal wieder an der Zeit etwas an statistischen Daten preiszugeben. Vor allem, weil drei für mich wichtige Meilensteine gerade erreicht wurden oder demnächst werden.

Zunächst, ich bin noch meilenweit davon entfernt, dass ich alleine vom schreiben Leben könnte. Ich sage das nur, damit gar nicht erst Neid aufkommt. Es gibt etliche Autoren die »meine Gesamtauflagenstärke« im Monat machen. Aber, als ich vor ein paar Jahren damit angefangen habe, waren meine Erwartungen in etwa auf dem Niveau »Naja, vielleicht, wenn ich hundert Leser finde?«. Insofern ist die Zahl von 5000, die ich offiziell vermutlich morgen erreichen werde, eine Summe, die ich selbst kaum Glauben kann. Inoffiziell dürfte sie durch die BookOnDemand-Verkäufe längst überschritten sein. Aber die März-Zahlen von BoD erfahre ich erst Ende April, deshalb lässt sich das nur sehr unpräzise sagen.

Auf jeden Fall ist die Gesamtausgabe von STERNENREICH, meiner sechsteiligen Romanheftserie vom vergangenen Jahr, mit über 500 Verkäufen ein Meilenstein der in trockenen Tüchern ist. Die sechs Einzelhefte bringen es zusammen zwar auch auf über 2.500 Stück. Da gehen immer noch Monat für Monat 40 Stück über den Ladentisch, obwohl es doch die viel günstigere Gesamtausgabe gibt. Aber, diese Zahl teilt sich eben durch sechs.

Der dritte Meilenstein im Bunde wird vermutlich erst Ende der nächsten oder Anfang der übernächsten Woche erreicht sein. ZOMBIECALYPSE wird dann seinen 1000. Leser gefunden haben. Und das in gerade einmal drei Monaten. Eine Zahl, mit der ich bei einem Roman um Zombies nicht im Traum gerechnet habe.

Auf jeden Fall lässt mich das für meinen nächsten Roman hoffen. Denn in GUS MASTERS: Lilith spielen ebenfalls Untote eine nicht unerhebliche Rolle. Und damit ich es nicht zu einfach habe handelt es sich dabei gleich noch um einen wilden Genre-Mix, vor dem man als Autor immer wieder gewarnt wird. Ein Westernheld der gegen Untote kämpft, ein paar außerirdische, einer Prise Mysterie, viel Action und das alles in einem Roman? Womöglich sind da noch ein paar komische Momente drin? “Das funktioniert doch nie!”, sagt man.

Ich hoffe doch. Meine Beta-Leser, allen voran mein geschätzter Autoren-Kollege Anton Serkalow, sind jedenfalls hoch angetan bis begeistert, was alleine schon runterging wie Öl. Mal sehen was meine Lektorin noch zu vermelden hat. Das tolle Cover stammt übrigens von Giusy Ame von MagicalCoverDesign.

GUS MASTERS: Lilith steht auf jeden Fall schon mal bei AMAZON zur Vorbestellung bereit und wird ab dem 1. Mai 2018 als Kindle, Taschenbuch oder kostenlos über KindleUnlimited zu haben sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.