Aktuelle Rezensionen

Erst bekomme ich vor 2 Tagen für die STERNENREICH Gesamtausgabe eine 4-Sterne-Wertung bei der die Rezension irgendwie so gar nicht zum Inhalt des Buches passt. Weder ist es die Geschichte eines Chronisten, noch wird irgendwann aus der Ich-Perspektive erzählt, sowie weitere eher sehr pauschal gehaltene Aussagen, die vielleicht nur rein zufällig mit dem übereinstimmen könnten, was das Buch beinhaltet. Insgesamt macht die Rezi also eher den Eindruck, als wäre sie für ein ganz anderes Buch geschrieben. Ich will mich gar nicht über vier Sterne beschweren. Ich wundere mich nur.

Sternenreich Rezension

Und dann erhalte ich für ZOMBIECALYPSE heute eine 3-Sterne Bewertung, die sich eigentlich hervorragend liest – abgesehen von dem Sterne-Abzug, weil das Buch NUR 270 Seiten hat. Bitte? Eine Kurzgeschichte? Mit fast 600.000 Zeichen oder umgerechnet 320 Normseiten?

ZOMBIECALYPSE Rezension

Natürlich kann man eine Geschichte problemlos auf 500 Seiten strecken. Nur, welchen Sinn hätte es die Farbe der Tapeten in einem heruntergekommenen Haus zu beschreiben, bevor der Angriff eines Zombies erfolgt? Eine Geschichte sinnlos auszuwalzen, nur um eine bestimmte Seitenzahl zu erreichen? Das ist für mich ein NoGo. Meine Storys sind straight, ohne nutzloses Zeug. Und wenn sie zu Ende erzählt ist, ist sie zu Ende. Unabhängig davon, wie viele Seiten bis dahin erreicht sind.

Natürlich setze ich mir ein ungefähres Ziel, was die Seitenzahl angeht. Aber ich bin doch nicht der Sklave dieser Zahl.

Für GUS MASTERS: Lilith gab es in den letzten Tagen eine ganze Reihe von Rezensionen, vor allem durch die Leserunde bei LovleyBooks. Die meisten mit 5, einige mit 4 und eine mit 3 Sternen, was völlig in Ordnung ist, weil der Rezensent eine gute Begründung für seine Meinung angibt. Dem kann man zustimmen oder auch nicht. Das ist eben Geschmackssache.

GUS MASTERS: Lilith Rezensionen

Abschließend möchte ich sagen, dass ich dankbar für jede Rezi bin. Das baut mich manchmal mehr auf, als ein Buchverkauf. Und wenn es eher weniger Sterne sind, spornt es mich an besser zu schreiben.

In diesem Sinne, liebe Leser, macht Autoren glücklich. Schreibt Rezensionen. Seit ehrlich, schreibt, was euch gefallen hat und was nicht. Kein Autor wird euch den Kopf abreißen, wenn ihr eine andere Meinung habt als er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*