Bilanz 2018

Langsam aber sicher, neigt sich wieder ein Jahr dem Ende entgegen. Es ist also wieder einmal an der Zeit über Erfolge und Misserfolge zu reden – das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Oder ist das noch zu früh?

Vorweg, Misserfolge hat es in dem Sinn eigentlich nicht gegeben. Es gibt eigentlich nur eine Sache, die mir Sauer aufstößt und das ist das Versagen meiner Veröffentlichung über BoD.

Ich habe darüber im vergangenen Jahr schon das eine oder andere Mal lamentiert. Trotz ganz ansehnlicher Verkaufszahlen wäre die STERNENREICH Gesamtausgabe bei Amazon besser aufgehoben gewesen. Für 750 verkaufte Einheiten gab es im Schnitt etwas weniger als einen Euro Erlös. Wenn man bedenkt, dass sowieso etwa 700 Stück davon über Amazon gingen, wäre der Erlös dort bei weitem höher gewesen. Dabei sind die sehr wahrscheinlich zusätzlichen Verkäufe über KindleUnlimited und der unvermeidliche Synergie-Effekt noch nicht einmal berücksichtigt.

Damit wir uns richtig verstehen. Ich habe kein Minus gemacht. STERNENREICH hat mir schon allein mit der Veröffentlichung der Heftromane bei Amazon ein dickes Plus beschert. Und es ist natürlich müßig darüber zu sinnieren, was hätte sein können. Hätte, hätte … Fahradkette, eben.

Aber als Konsequenz habe ich die Veröffentlichung über BoD zum 11. November gekündigt und eine Neuveröffentlichung über Amazon vorbereitet. Das passt zeitlich ’wie Faust auf Auge’, denn kurz darauf, voraussichtlich Anfang Dezember, wird ’STERNENREICH – Die letzte Kaiserin’ erscheinen.

Dass es auch anders geht, zeigt mein überraschender Erfolg mit ZOMBIECALYPSE. Der Titel hält sich in der Platzierung nun schon seit Monaten wacker im Bereich zwischen den Plätzen 4000 und 10000. Jeden Tag gehen davon immer noch zwei bis fünf Stück über den Ladentisch. Die Gesamtauflage liegt mittlerweile bei über 1600 Stück. Klar, dass hier ein zweiter Teil folgen musste.

ZOMBIECALYPE 2 ist als Taschenbuch bereits seit ein paar Tagen lieferbar. Die eBook-Version ist vorbestellbar und erscheint am 1. November. Aktuell läuft bei LovelyBooks gerade eine Leserunde mit sechzehn Teilnehmern, was mir zum Stichtag hoffentlich einige wohlwollende Rezensionen verschaffen wird. Die ersten Reaktionen lassen mich zumindest vorsichtig hoffen

Dass positive Rezensionen kein Garant für hohe Verkaufszahlen sind, ist mir natürlich klar. Das sehe ich an GUS MASTERS: Lilith. Mein Western-Held müht sich zwar redlich und irgendwann in naher Zukunft wird er die Kosten eingespielt haben. Aber, während ZOMBIECALYPSE dafür nur sechs Wochen gebraucht hat, sind es bei GUS nun schon sechs Monate. Immerhin sind es bis jetzt etwa 300 Verkäufe. Was ich als Erkenntnis daraus ziehe, ist die Tatsache, dass ein Western-Zombie-Roman eben doch nur eine kleine Nische bedient. Dennoch habe ich für 2019 einen weiteren Teil fest eingeplant.

Ebenso wie den dritten und abschließenden Teil zu ZOMBIECALYPSE und ein neues Projekt aus dem Bereich Urban Fantasy / Young Adult mit dem Titel LUX LUCEM.

Zusätzlich bekomme ich seit ein paar Tagen ein weiteres Projekt nicht aus meinem Hinterkopf, dass im direkten Zusammenhang mit STERNENREICH steht. Mal sehen was meine Lektorin mir dazu sagen wird. 😉 und natürlich, wie sich die Zahlen für STERNENREICH – Die letzte Kaiserin gestalten werden.